Skip to main content

Unterstütze mich

Ich freue mich ungemein das du hierher gefunden hast :). Das ist für mich immer ein Zeichen, dass jemand meine Arbeit gut findet und wertschätzt. Im Gegensatz zu vielen anderen Internet Magazinen, steht mir für dieses Projekt nahezu kein Geld zur Verfügung. Rechne ich die investierte Zeit in einen Stundenlohn um, wird mir ganz übel :D. Nichtsdestotrotz lege ich viel Wert auf hochwertige Inhalte, die meinen Leserinnen & Lesern wirklich weiterhelfen. 

Erst einmal kurz etwas zu mir persönlich

René KutterHey, ich heiße René (Baujahr 1995) und betreibe seit 2017 diese Webseite. Zu beginn neben meiner Ausbildung und nun neben meiner Selbstständigkeit. Mit diesem Projekt lebe ich meine Leidenschaft aus und schreibe über die Themen die mich interessieren. Wirklich Geld verdiene ich mit dieser Webseite leider nicht. Von daher freue ich mich über jegliche Unterstützung.

Du möchtest mehr über mich erfahren? Dann schau dir mal das „Über mich“ an 🙂

Hinterlass gerne einen Kommentar unter diesem Beitrag, würde mich freuen 🙂

#1 Affiliate-Links nutzen (Kostenlos)

Handygad.de ist offizieller Partner von Amazon.de

Was sind Affiliate-Links und wie sehen sie aus?

Die sogenannten Affiliate-Links sind wohl die beste Möglichkeit mich kostenlos und mühelos zu unterstützen. Immer wenn ich ein Produkt empfehle, verlinke ich über einen Affiliate-Link zu Amazon. Das ganze ist nur möglich, weil ich ein Amazon-Partner bin. Gelangst du über einen meiner Affiliate-Links auf Amazon, bekomme ich einen kleinen Prozentsatz (1 – 12%) vom Kaufpreis ab.

Die Provision wird von Amazon an mich ausgezahlt. Für dich entstehen dabei keine weiteren Kosten!

Dabei ist es unwichtig was gekauft wird. Einmal über meinen Link auf Amazon gelangt, bekomme ich eine kleine Provision, solltest du innerhalb von 24 Stunden etwas kaufen. Du merkst es beim shoppen überhaupt nicht. Nur bei einem Blick auf die URL siehst du, dass es ein Affiliate-Link ist. So sieht ein Amazon-Affiliate-Link aus.

Übliche Form

Die übliche Form von Amazon-Affiliate-Links ist sehr lang. Im Beispiel sieht Du einen Amazon-Affiliate-Link von Handygad.de, welcher auf die Startseite von Amazon.de verweist.

Gekürzte Form

Der Einfachheit halber, können Amazon-Affiliate-Links gekürzt werden. In diesem Fall leitet der Link auf die entsprechende Seite auf Amazon.de weiter. Diese gekürzten Links kommen oft da zum Einsatz, wo die Links sichtbar sind. Zum Beispiel unter Youtube-Videos.

So kannst Du mich unterstützen

Es gibt drei sehr einfache Wege, wie Du mich mit der Hilfe von Affiliate-Links unterstützen kannst. Welche das sind und wie du sie anwendest, zeige ich dir jetzt.

#1 Meine „Zum Angebot“-Buttons nutzen

"Zum Angebot"-Button

Jede meiner Produkt– und Vergleichsseiten beinhaltet mindestens einen orangenen Button mit der Aufschrift „Zum Angebot „. Diese Buttons leiten direkt zum jeweiligen Produkt auf Amazon.

#2 Lesezeichen im Browser

Jeder Browser verfügt über die Möglichkeit Seiten in Form von Lesezeichen zu speichern. So kannst du natürlich auch eins für Amazon erstellen.

Dabei kannst Du die Links verwenden, die oben in den orangenen Boxen zu sehen sind. 
Lesezeichen hinzufügen

#3 Browser-Add-on installieren

Content Creator Amazon Affiliate Plugin

Content Creator Amazon Affiliate Plugin. Schritt 2 ist optional.

Für Google Chrome und Firefox gibt es eine Erweiterung, welche automatisch „normale“ Amazon-Links in Affiliate-Links umwandelt. Das Add-on heißt „Content Creator Amazon Affiliate“ für Chrome bzw „Content Creator Amazon Affiliate“ für Firefox und steht kostenlos zum Download zur Verfügung. Nach der einfachen Installation muss nur noch die gewünschte Affiliate-ID und ein Name eingetragen werden.

Welcher Name eingetragen wird ist egal, dieser gilt nur zur Übersicht. Wichtig ist dagegen die Affiliate-ID.

  • Name: Handygad
  • Affiliate-ID: handygad-21

Es können auch unterschiedliche ID´s eingegeben werden, welche dann abwechselnd verwendet werden. Als Standard ist „Gumba“ (der Ersteller des Plugins) eingetragen. Dieser kann entfernt werden (Schritt 2 im Bild), so würde ich bei jedem Kauf die Provision erhalten. Das ist aber deine eigene Entscheidung. 

#2 Werbung zulassen (Kostenlos)

Eine weitere kleine Einnahmequelle ist Google Adsense. Hier vermiete ich Werbefläche auf meiner Webseite, auf der Google dann passende Werbung schaltet. Für jeden Klick auf eine Anzeige, bekomme ich eine geringe Vergütung (im Schnitt 25 Cent). Leider haben viele Benutzer einen Adblocker (Werbeblocker) im Browser installiert, durch den keine Werbung angezeigt wird.

Im Gegensatz zu einigen anderen Webseiten, ist die Werbung auf Handygad.de sehr dezent plaziert, sodass sie nicht stört.

Ausnahmeregel hinzufügen

Die allermeisten benutzen Adblock oder Adblock Plus. Möchtest Du diesen nicht komplett deaktivieren, gibt es die Möglichkeit eine Ausnahmeregel für bestimmte Seiten zu erstellen.

Ausnahmeregel beim Adblock & Adblock Plus hinzufügen

Ausnahmeregel beim Adblock & Adblock Plus hinzufügen

#3 Meine Inhalte teilen (Kostenlos)

Natürlich hilft es mir auch ungemein weiter, wenn du meine Inhalte teilst. Sei es auf Facebook, Twitter, Whatsapp oder auch auf deiner eigenen Webseite 🙂

#4 Paypal spenden

Natürlich akzeptiere ich auch direkte Geldspenden. Über Paypal kannst du ganz einfach & schnell eine beliebige Summe spenden.

#5 Monatliche Spenden über Steady (auch Paypal möglich)

Möchtest du lieber monatlich einen kleinen Betrag spenden, kannst du dies zum Beispiel über Steady tun. Über Steady kannst du mir ganz einfach und automatisiert monatlich eine kleine Summe spenden.

Schlusswort

Mit jedem dieser 4 Wege kannst auch Du mich und damit handygad.de unterstützen. Jeder Cent fließt zurück in die Seite. Sei es in Beiträge, Server, Bilder, Programme, Plugins oder viele andere nützliche Dinge. Ich bin sehr dankbar über jegliche Unterstützung und freue mich, weiter Content zu liefern. Bei Fragen, Anregungen oder Feedback schreib ein Kommentar unter diesem Beitrag oder sende mir eine Email an info@handygad.de.

 

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]


Kommentare

Matthias 11. Juli 2018 um 21:59

Hi, das Affiliate Addon gibt es jetzt auch für Firefox: https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/influencer-amazon-affiliate/

Antworten

René Kutter 12. Juli 2018 um 17:51

Vielen Dank! Das werde ich gleich ergänzen.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *