Skip to main content

Word Lens: Google Übersetzter übersetzt Fremdsprachen im Kamerabild

Als zum ersten mal die Rede von „Word Lens“ war, war es wie eine kleine Sensation. So ganz glauben konnte man es nicht. Mit der Kamera einen fremdsprachigen Text einfangen und direkt die Übersetzung angezeigt bekommen? Unmöglich! Mittlerweile ist die Funktion für Jedermann verfügbar – und das kann sie…

Was ist „Word Lens“?

Word Lens - Übersetzung mit der KameraFrüher war Word Lens eine eigenständige App des US-Unternehmens „Quest Visual“. Damals war es noch nötig für die Verwendung der App Geld zu bezahlen. 2014 hat Google das Unternehmen aufgekauft und hat das Produkt nach und nach verbessert. Die Funktion wurde vor einiger Zeit in den Google-Übersetzer integriert und ist somit für Jedermann kostenlos verfügbar.

Wie Funktioniert das?

Die sensationelle Technik kommt selbstverständlich nur in Kombination mit der Smartphone-Kamera zum tragen. Man richtet die Kamera auf den fremdsprachlichen Text und die App ersetzt in Echtzeit die Fremdsprache durch die gewünschte Sprache. Das Besondere: Das Ergebnis wird dabei live auf dem Display an ursprünglicher Stelle angezeigt. Somit ist es nicht einmal zwingend notwendig ein Foto zu schießen.

Zwei Einschränkungen gibt es allerdings

Das besondere Feature, dass die Fremdsprache sofort durch die gewünschte Sprache ersetzt wird, ist nur bei Übersetzungen von Englisch – Deutsch und anders herum verfügbar. Bei anderen Sprachen ist es erst notwenig ein Foto zu schießen. Anschließend wird die Übersetzung als normaler Text auf dem Display angezeigt.

Ein weiterer Nachteil: Wird die Übersetzung direkt in Echtzeit auf dem Display in Bildform angezeigt, wird jedes Wort für sich genomenn und eins zu eins übersetzt. Da der englische Satzbau sich grundlegend von unserem unterscheidet, ist der Text grammatikalisch nicht richtig aufgestellt. 

Aber für ein grundlegendes Verständnis reicht es auf alle Fälle

Praktisch für Auslandsreisen

Richtig Sinn macht die Technik erst recht im Ausland. Blöd nur, wenn man dort kein Internet hat. Hier bietet die App glücklicherweise die Funktion, komplette Sprachen direkt auf das Handy zu laden. Dabei fallen lediglich nur 30 MB pro Sprache an. So kann auch offline jederzeit und überall die App benutzt werden.

Wie benutze ich die Funktion?

Um die neue Technik nutzen zu können, muss erst die neueste Version der Google-Übersetzer-App geladen werden. Anschließend bietet die App gleich 4 Möglichkeiten einen Text zu übersetzen.

  • Den Text wie gewohnt eintippen
  • Das gewünschte Wort bzw. den Satz einsprechen
  • Den Text handschriftlich mit dem Finger eingeben
  • NEU: Direkt über die Kamera

Was haltet ihr von dieser Technik?

Wie ist eure Meinung dazu? Wird die Funktion bei euch zum Einsatz kommen? Und wenn ja, wo und in welcher Form? Schreibt es in die Kommentare, wir sind gespannt!

[Gesamt:6    Durchschnitt: 4.3/5]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen